FAQ von www.niederspannungsschaltanlagen-steuerungsanlagen.de

Schließen

FAQ www.niederspannungsschaltanlagen-steuerungsanlagen.de:

Wer ist ELSA?

Die ELSA GmbH ist ein weltweit tätiges Unternehmen im Bau von Schalt- und Steuerungsanlagen. ELSA verfügt über eine breite Produktpalette an Schalt- und Steuerungsanlagen. Neben Steuerungsanlagen stellt ELSA Sekundärtechnik, Niederspannungsschaltanlagen, ISA 2000 Anlagen und viele weitere technische Anlagen her.

Für wen werden Anlagen mit Sekundärtechnik gefertigt?

ELSA fertigt die Sekundäranlagen ausschließlich mit vom AG bereitgestellten Schaltungsunterlagen. Die Sekundärtechnik wird für die Energieversorgung der Windkraftbetreiber gefertigt. Der Kunde erhält nach Fertigungsabschluss verdrahtungsgeprüfte Schaltanlagen, die für den Betrieb bereit sind sowie die Schaltungsunterlagen der Sekundärtechnik.

Was stellt der AG bei der Sekundärtechnik bereit?

Der AG stellt bei der Sekundärtechnik alle Schaltungsunterlagen bereit. Des Weiteren werden technische Geräte für die Sekundärtechnik vom AG bereitgestellt. Das sind Geräte für die Sekundärtechnik wie Spannungsregler, Geräte für E-Spulen, Schutz- und Feldleitgeräte und ähnliches.

Welche Anlagen umfasst die Sekundärtechnik?

Die Sekundärtechnik umfasst u.a. Anlagen wie Schutz- und Steuerschränke, Hauptschaltanlagen, Eigenbedarfsschränke, Wandlerkästen sowie Wartenschränke für die Spannungsregelung, für E-Spulen und für Sternpunktanlagen.

Wo werden Steuerungsanlagen von ELSA eingesetzt?

Die Steuerungsanlagen von ELSA werden z.B. in dem weltgrößten Schaufelbagger eingesetzt. Die Steuerungsanlagen dienen dem Zweck, dass die Stromversorgung der gesamten Maschine problemlos funktioniert. Auch sonst finden die Steuerungsanlagen von ELSA weltweit Anwendung, um Maschinen aller Art technisch zu unterstützen.

Bis zu welcher Leistung werden Niederspannungsschaltanlagen gefertigt?

ELSA fertigt Niederspannungsschaltanlagen bis 4000A. Diese Niederspannungsanlagen benötigen einen Bauartennachweis, damit die Kundenwünsche und die Sicherheit der Niederspannungsschaltungsanlagen sichergestellt werden können.

Wird die Sicherheit bei Niederspannungsschaltanlagen gewährleistet?

ELSA ist ein zertifizierter Striebel und John Partner. Die Sicherheit der Menschen bei der Bedienung von Niederspannungsschaltanlagen steht bei ELSA an oberster Stelle. Bei der Herstellung der Bauarten der Niederspannungsschaltanlagen hängt die Sicherheit von vielen verschiedenen Faktoren ab. Deshalb wird eine Bauartprüfung bei den Niederspannungsschaltanlagen durchgeführt.

Was sind die Vorteile der Bauartprüfung bei Niederspannungsschaltanlagen?

Durch die Bauartprüfung der Niederspannungsschaltanlagen ergeben sich Vorteile, da die Planung bezüglich des Bemessungsstroms sicher ist. Außerdem erfolgt die Einspeisung bei den Niederspannungsschaltanlagen durch eine definierte Schranktechnik. Es werden hohe Sicherheitsstandards bei den Niederspannungsschaltanlagen eingehalten und beim Prüfablauf dokumentiert. Es gibt daher keine aufwendigen Berechnungsverfahren des Kunden mehr, um Kenndaten der Niederspannungsschaltanlagen nachzuweisen. Somit wird auch die Führung von Nachweisen bei Folgeobjekten vereinfacht.

Wie hilft ELSA bei ISA 2000 Anlagen?

ELSA ertüchtigt bereits bestehende ISA 2000 Anlagen.

Welche Vorteile bringt eine Ertüchtigung der ISA 2000 Anlagen?

Die Ertüchtigung der ISA 2000 Anlagen bringt Vorteile mit sich, da die Kosten für die Ertüchtigung der ISA 2000 Anlagen günstiger ist als die Neuanschaffung. Außerdem sind die Abschaltzeiten zur Umrüstung der ISA 2000 geringer. Es können Zu- und Abgangskabel der ISA 2000 Anlage an die gleiche Stelle wie zuvor geklemmt werden. Durch die Ertüchtigung der ISA 2000 wird ein vollständiger Berührungsschutz gewährleistet. Letztlich werden die neuesten Schaltgeräte, die nach VDE zugelassen sind für die ISA 2000 verwendet.

Wie erfolgt die Abnahme nach Abschluss der Arbeiten an der ertüchtigten ISA 2000?

Sind die Arbeiten abgeschlossen, dann erfolgt die Abnahme der ertüchtigten Anlagen. Diese Abnahme erfolgt durch den TÜV, der über alles Protokoll führt.

Was ist noch bei einer Ertüchtigung einer ISA 2000 Anlage zu berücksichtigen?

Die Ertüchtigung erfolgt so, dass alle Schaltschränke und Steuerungsanlagen an Ort und Stelle belassen werden können, so dass die Kabel der Steuerungsanlagen nur für kurze Zeit ab- und angeklemmt werden müssen.

Schließen

FAQ www.niederspannungsschaltanlagen-steuerungsanlagen.de:

Wer ist ELSA?

Die ELSA GmbH ist ein weltweit tätiges Unternehmen im Bau von Schalt- und Steuerungsanlagen. ELSA verfügt über eine breite Produktpalette an Schalt- und Steuerungsanlagen. Neben Steuerungsanlagen stellt ELSA Sekundärtechnik, Niederspannungsschaltanlagen, ISA 2000 Anlagen und viele weitere technische Anlagen her.

Für wen werden Anlagen mit Sekundärtechnik gefertigt?

ELSA fertigt die Sekundäranlagen ausschließlich mit vom AG bereitgestellten Schaltungsunterlagen. Die Sekundärtechnik wird für die Energieversorgung der Windkraftbetreiber gefertigt. Der Kunde erhält nach Fertigungsabschluss verdrahtungsgeprüfte Schaltanlagen, die für den Betrieb bereit sind sowie die Schaltungsunterlagen der Sekundärtechnik.

Was stellt der AG bei der Sekundärtechnik bereit?

Der AG stellt bei der Sekundärtechnik alle Schaltungsunterlagen bereit. Des Weiteren werden technische Geräte für die Sekundärtechnik vom AG bereitgestellt. Das sind Geräte für die Sekundärtechnik wie Spannungsregler, Geräte für E-Spulen, Schutz- und Feldleitgeräte und ähnliches.

Welche Anlagen umfasst die Sekundärtechnik?

Die Sekundärtechnik umfasst u.a. Anlagen wie Schutz- und Steuerschränke, Hauptschaltanlagen, Eigenbedarfsschränke, Wandlerkästen sowie Wartenschränke für die Spannungsregelung, für E-Spulen und für Sternpunktanlagen.

Wo werden Steuerungsanlagen von ELSA eingesetzt?

Die Steuerungsanlagen von ELSA werden z.B. in dem weltgrößten Schaufelbagger eingesetzt. Die Steuerungsanlagen dienen dem Zweck, dass die Stromversorgung der gesamten Maschine problemlos funktioniert. Auch sonst finden die Steuerungsanlagen von ELSA weltweit Anwendung, um Maschinen aller Art technisch zu unterstützen.

Bis zu welcher Leistung werden Niederspannungsschaltanlagen gefertigt?

ELSA fertigt Niederspannungsschaltanlagen bis 4000A. Diese Niederspannungsanlagen benötigen einen Bauartennachweis, damit die Kundenwünsche und die Sicherheit der Niederspannungsschaltungsanlagen sichergestellt werden können.

Wird die Sicherheit bei Niederspannungsschaltanlagen gewährleistet?

ELSA ist ein zertifizierter Striebel und John Partner. Die Sicherheit der Menschen bei der Bedienung von Niederspannungsschaltanlagen steht bei ELSA an oberster Stelle. Bei der Herstellung der Bauarten der Niederspannungsschaltanlagen hängt die Sicherheit von vielen verschiedenen Faktoren ab. Deshalb wird eine Bauartprüfung bei den Niederspannungsschaltanlagen durchgeführt.

Was sind die Vorteile der Bauartprüfung bei Niederspannungsschaltanlagen?

Durch die Bauartprüfung der Niederspannungsschaltanlagen ergeben sich Vorteile, da die Planung bezüglich des Bemessungsstroms sicher ist. Außerdem erfolgt die Einspeisung bei den Niederspannungsschaltanlagen durch eine definierte Schranktechnik. Es werden hohe Sicherheitsstandards bei den Niederspannungsschaltanlagen eingehalten und beim Prüfablauf dokumentiert. Es gibt daher keine aufwendigen Berechnungsverfahren des Kunden mehr, um Kenndaten der Niederspannungsschaltanlagen nachzuweisen. Somit wird auch die Führung von Nachweisen bei Folgeobjekten vereinfacht.

Wie hilft ELSA bei ISA 2000 Anlagen?

ELSA ertüchtigt bereits bestehende ISA 2000 Anlagen.

Welche Vorteile bringt eine Ertüchtigung der ISA 2000 Anlagen?

Die Ertüchtigung der ISA 2000 Anlagen bringt Vorteile mit sich, da die Kosten für die Ertüchtigung der ISA 2000 Anlagen günstiger ist als die Neuanschaffung. Außerdem sind die Abschaltzeiten zur Umrüstung der ISA 2000 geringer. Es können Zu- und Abgangskabel der ISA 2000 Anlage an die gleiche Stelle wie zuvor geklemmt werden. Durch die Ertüchtigung der ISA 2000 wird ein vollständiger Berührungsschutz gewährleistet. Letztlich werden die neuesten Schaltgeräte, die nach VDE zugelassen sind für die ISA 2000 verwendet.

Wie erfolgt die Abnahme nach Abschluss der Arbeiten an der ertüchtigten ISA 2000?

Sind die Arbeiten abgeschlossen, dann erfolgt die Abnahme der ertüchtigten Anlagen. Diese Abnahme erfolgt durch den TÜV, der über alles Protokoll führt.

Was ist noch bei einer Ertüchtigung einer ISA 2000 Anlage zu berücksichtigen?

Die Ertüchtigung erfolgt so, dass alle Schaltschränke und Steuerungsanlagen an Ort und Stelle belassen werden können, so dass die Kabel der Steuerungsanlagen nur für kurze Zeit ab- und angeklemmt werden müssen.